Viele neue Attraktionen

JUBILÄUMSPROGRAMM: Mischung noch bunter und noch maritimer

in Wedel Marketing

Noch bunter, noch maritimer und noch attraktiver für alle Wedeler und für die Gäste aus dem Umland wird das diesjährige Hafenfest-Jubiläum, das Wedel Marketing für das kommende Wochenende vorbereitet hat.

An bewährten Attraktionen wird es nicht fehlen: Der Umzug der InneInnenstadtkaufleute wird wieder von Frank Rosenbaum organisiert. Er verspricht, im Jubiläumsjahr noch bunter und noch fröhlicher zu werden.

Am Nachmittag des Umzugs wird ein Großteil der Geschäfte in der Bahnhofstraße geöffnet haben, und an der Elbe wird Ralf Huber (NDR Welle Nord) den Umzug und jeden einzelnen der bunten Wagen vom Pentosin- Tower aus begrüßen.

Am Schulauer Hafen wird es wie im vergangenen Jahr eine Kooperation zwischen Wedels Hilfsorganisationen geben. Auf dem “Platz der Helfer” stellen sich Feuerwehr, Polizei, DRK, DLRG, Johanniter und andere Organisationen gemeinsam vor.

Kulturbühne, Vereinsmeile und der Flohmarkt hängen seit einigen Jahren am Sonnabend und Sonntag zusarnmen und bilden gemeinsam den nördlichen und westlichen Bereich des Hafenfestes. Vom Anleger am Fährhaus startet - wie in den beiden vergangenen Jahren - die MS ,”Hafen Hamburg" zu Ausflügen auf die Elbe und bietet Blicke auf Wedel und seine Häffen vom Wasser aus. Boote der Feuerwehr legen für Kurztouren auf das Wasser vom Anlegergen der Lühe-Fähre ab.

Ein neuer maritimer Gast ist der “Tidenkieker”, das Flachbodenschiff des Vereins zur Förderung vun Naturerlebnissen in Stade. Unter fachkundlicher Leitung einer Biologin wird der “Tidenkieker” Fahrten um Hanskalbsand und Neßsand herum anbieten. Die Wissenschaftlerin will auch auf die

wirtschaftliche Nutzung der Elbe und ihre Auswirkungen eingehen.

Das Jubiläumsfeuerwerk am Sonnabend gegen 23 Uhr wird wieder vom Schlepper “Willy” aus abgeschossen. Jürgen Kleinschmidt, der Feuerwerker der Nico Lünig Event GmbH, hat 20 “Bilder” mit zum Teil attraktiven Neuheiten aus Europa und Femost komponiert, wobei einige der “Bilder" aus mehr als 40 einzelnen Feuerwerksbomben bestehen.

Das “Elbe-Bistro” auf der Wiese vor dem Fährhaus-Anleger wird wieder von “Millemodi' aus Wedel betrieben. Neuer Gast auf der Wiese ist Drachen-Klaus aus Norderney. Klaus Kohler hat viele Jahre lang das Drachenfest auf der Nnrdseeinsel veranstaltet und wird in Wedel, sofern es der Wind zulässt, nicht nur verschiedene bunte Drachen in den Himmel steigen lassen, sondern auch Interessenten beraten und Drachen zum Verkauf anbieten.

Fur Kinder stehen wieder zahlreiche Spiel- und Mitmachangebote auf dem Programm. Eher ruhig wird es inden Bastel- und Malecken zugehen, während sich die Klei-nen auf der Hüpfburg, Riesenrutsche oder dem “Quadro-Highjump” austoben können. Für Letzteres dürften sich auch Erwachsene begeistern – ebenso wie für die gratis angebotenen Kletterpartien im Globetrotter-Hochseilgarten.

Geführte Erlebnisfahrten mit dem “Tidenkieker" am Sonnabend ab 12.30 und ab 14 Uhr. Am Sonntag ab 11.30, 13 und 14.30 Uhr. Dauer etwa eine Stunde. Kinder zahlen zwei und Erwachsene vier Euro.

 

Wedel-Schulauer Tip - Beilage

Mit freundlicher Unterstützung von..