Wedels Sommersause steigt am Wochenende

Wedels Sommersause steigt am Wochenende

in Wedel Marketing

Wedel. Mehr als 8000 Kilometer trennen Wedel von Ulaanbaatar, der Hauptstadt der Mongolei. Doch an diesem Wochenende rücken die beiden Orte ein wenig zusammen. Denn anlässlich des Hafengeburtstags erwarten die Wedeler Besuch aus dem asiatischen Land, das zu den am dünnsten besiedelten Staaten der Welt zählt. Die Musikgruppe "Die Steppenkids" wird am Sonntag, 15. Juni, um 15 Uhr auf der Kulturbühne an der Elbe für ungewohnte Töne sorgen. Die jungen Musiker stimmen unter anderem Melodien auf der Pferdekopfgeige, einem traditionellen Instrument ihres Landes an. Zudem beherrschen sie den mongolischen Kehlkopfgesang, auch Khoomei genannt. Mit ihrer speziellen Technik imitieren sie Geräusche der Natur.

Den ungewöhnlichen Besuch ermöglichen Spender und Wedeler, die den Sängern eine Unterkunft zur Verfügung stellen. Denn über Geld verfügen die Steppenkids selbst nicht. Sie stammen aus einem Heim, in dem 170 Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis 21 Jahren ein Zuhause gefunden haben. Die meisten von ihnen sind Waisen. Die Initiative KinderKulturKarawane organisiert die Reise der Kinder und anderer Gruppen und ermöglicht ihnen so, andere Länder und Kulturen kennenzulernen.

Mit den mongolischen Melodien der Steppenkinder müssen es die diesjährigen Stars und Sternchen aufnehmen, die das Abendprogramm der Wedeler Sommersause bestreiten werden. Allerdings sind in diesem Jahr auch einige namhafte Musiker darunter. So ist es den Organisatoren des Hafenfestes gelungen, mit Laith Al-Deen einen sehr erfolgreichen Popmusiker und Musikproduzenten zu gewinnen. Er tritt am Sonnabend, 14. Juni, von 21.30 Uhr auf der Festwiese am Fährhaus am Strandweg auf. Am Freitagabend, 13. Juni, bestreitet unter anderem der Hamburger Musiker Michy Reincke das Programm von 21.15 Uhr an. Fans von Rock und Blues kommen beim Auftritt von Jessy Martens auf ihre Kosten. Sie steht am Sonnabend von 19 Uhr an auf der Bühne. Offiziell eröffnen Stadtpräsidentin Renate Palm und Wedels Bürgermeister Niels Schmidt die Sommerparty am Freitag um 21 Uhr. Das Programm beginnt bereits um 18 Uhr.

Folgende Veranstaltungen und Angebote stehen auf dem Dreitagesprogramm, das wieder rund 80.000 Besucher an die Elbe locken soll: Das Feuerwerk zünden die Organisatoren am Sonnabend um 22.45 Uhr. Allerdings werden diesmal die Raketen nicht von der Elbe aus in den Himmel gejagt, sondern sie sollen direkt den Schulauer Hafen erleuchten. Auf der Vereinsmeile präsentieren sich am Sonntag von 10 bis 18 Uhr Wedeler Institutionen auf der Fährhauswiese. 20 Vereine und Verbände sind dabei. Der Heimatkünstler Ole West signiert am Sonntag von 15 bis 16Uhr Karten und Plakate von Wedel Marketing.

Wer sich für Wedels kulturelles und soziales Leben interessiert, der bekommt davon am Sonnabend von 13Uhr an einen Eindruck. Unter dem Motto "Wedel live! Eine Stadt stellt sich vor" präsentieren sich die Tanzschule Riemer, die Cheerleader SC Rist Wedel, der Wedeler TSV, die Dance Academy Wedel, das Tanz- und Gymnastikstudio am Roland und Vertreter des Musikzentrums Schulauer Hof.

Nach zwei Jahren Pause kehrt der Flohmarkt zurück ins Programm. Zwischen Strandbaddamm und Hafenstraße können Besucher am Sonnabend und Sonntag jeweils von 6 bis 14 Uhr auf Schnäppchenjagd gehen. Für die kleinen Gäste bieten die Hafenfestorganisatoren rund um das Team von Wedel Marketing Angebote wie den Quattro Highjumper, Wasserkugeln und ein Kettenflieger-Karussell. Außerdem können Kinder auf der Fährhauswiese bunte Drachen bestaunen. Und der Radiosender R.SH bringt eine bunte Familien-Erlebniswelt mit.

Wer das Hafenfest aus einer anderen Perspektive erleben möchte, der sollte dies an Bord des 110 Jahre alten Dampfschleppers Woltman machen. Vom Willkomm Höft aus startet der Schlepper, der von einer ehrenamtlichen Crew am Leben erhalten wird, an allen drei Tagen zu kurzen Rundfahrten die Elbe entlang. Weitere Infos im Internet auf www.wedel.de.

Katy Krause

Hamburger Abendblatt

Mit freundlicher Unterstützung von..