Die Wullefump-Show in der Haspa

Begeisterte Kinder bei szenenischer Lesung

in Kaufleutegemeinschaft, Leben in Wedel

1/2
Beste Unterhaltung mit reichlich Klamauk: Henry Sperling, Karsten Deutschmann und Jens Böttcher in Aktion.
2/2
Die Haspa-Filiale war bei der Wullefump-Show gut besucht. (Fotos: Haspa)

Die Sache ist klar. Die Fan-Gemeinde des Wedeler Autoren Henry Sperling und seiner Kollegen Karsten Deutschmann und Jens Böttcher wächst unaufhaltsam. Dafür haben die drei Schriftsteller, Musiker, Komiker selbst in der Filiale der Haspa gesorgt. Teilweise quietschten die rund 50 Jungen und Mädchen im Publikum vor Vergnügen, als die drei Künstler mit allerlei Budenzauber die Geschichte von "Wullefump" vortrugen.

Da geht es um ein überaus liebenswertes Wesen, das im Süffelsee lebt und einen Möwen-Kumpel mit Namen Maximus besitzt. Henry Sperling sah mit seiner Möwen-Mütze nicht nur herrlich schräg aus, sondern die Akteure spielten auch zur Geschichte passende Geräusche ein und nach jedem Kapitel gab's erst einmal ein Tänzchen mit Musik. Sturmböen bliesen Zeitungen weg und eine Bonbonrakete wurde zu Ehren der "Dicken Dora" gezündet - Halli-Galli wie es Minis mögen. Und selbst einige Passanten auf der Bahnhofstraße wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen und drückten sich an der großen Fensterscheibe die Nase platt. "Es war eine gelungene Premiere. Das macht Lust auf mehr", freute sich auch der Autor. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 10.4.2019)

Mit freundlicher Unterstützung von..