Glühwein, Gebäck und gute Laune

Weihnachtsmarkt um Kirche und Roland: stimmungsvoller Treffpunkt für Wedeler und ihre Gäste

in Kaufleutegemeinschaft, Tourismus & Freizeit

1/4
Selbst mit Mützen eher (Weihnachts-)Engel: Rukyie (links) und Meryem lockten mit Lächeln und Butterkuchen.
2/4
Sophia mit Mama Matilde ließ sich von Back-Assistentin Aleksandra möglichst bunte Keks-Deko reichen.
3/4
Ideale Feuer-Kombination: Feuer-Wehr unde Feuer-Zangenbowle.
4/4
Junger Mann ganz groß: Vor den Augen der Stadt-Delegation gab Robin an der Schmiede alles

Kreativ sein statt nur kauen - so lautet diesmal die Devise auf dem Weihnachtsmarkt um Kirche und Roland, die 35. Veranstaltung ihrer Art der Wedeler Altstadtkaufleute. Vielleicht nicht auf dem kompletten Markt, doch zumindest in der Weihnachtsbäckerei für Kinder, die erstmalig ihre Pforten öffnete. Dieses kulinarische Bastelzelt, durch die Unterstützung der Stadtsparkasse geöffnet werden konnte, kam prima an. Nun ja, die Teige waren schon fertig, da gab es nicht mehr viel zu tun. Doch das vermied auch Schmierkram, sodass sich die Kinder darauf konzentrieren konnten, die Reiglinge mit bunten Streuseln, Schokoflocken, Kokossplittern, Nuss-Stückchen und allerlei anderen Leckereien zu individualisieren. Mhhmm, lecker!

Die junge Generation hatte einmal mehr diverse Gelegenheiten, sich prächtig zu amüsieren - ob am Karussell, mit dem Auftritt des Kinderchors der Altstadt-Schule oder beim Schmied, der gemeinsam mit den Steppkes Messer und andere Wichtigkeiten zusammenhämmerte.

Das Publikum konnte auf die Klassiker vertrauen und es war gut so - Glühwein und Punsch bei DRK, CDU und Johannitern, Lose und Glücksrad bei Rotary und Lions, Selbstgebackenes, -gebasteltes und -gestricktes in der Risthütte, Schmalzbrote und Kunst im Stadtmuseum, allerlei Kunsthandwerkliches und mehr. (Jörg Frenzel / kommunikateam, 28.11.2015)

Mit freundlicher Unterstützung von..