Lüchau Bauzentrum engagiert sich stärker beim SC Rist

Unternehmen ist dem Basketballverein seit Jahrzehnten verbunden

in Wirtschaft & Branchen, Kaufleutegemeinschaft

Jochen Lüchau und sein Unternehmen stärken den SC Rist schon seit Jahren.
Jochen Lüchau und sein Unternehmen stärken den SC Rist schon seit Jahren., Foto: PR

„Wir haben alle in irgendeiner Form Basketball gespielt“, sagt Jochen Lüchau. Zusammen mit seinen Vettern Hauke und Christian leitet er als Geschäftsführer die Geschicke des Lüchau Bauzentrums – die gemeinsame Geschichte mit dem SC Rist begann bereits in Jugendtagen. „Wir sind dem Verein sehr lange schon verbunden, das geht aus Schulzeiten hervor“, betont er und erinnert sich, dass gar einst Auswärtsspiele der 1. Herren begleitet wurden. „Wir sind immer Fans und Freunde des Vereins gewesen. Und das wollen wir auch in Zukunft bleiben“, so Lüchau.

Vorzeitig hat das Lüchau Bauzentrum jetzt seinen Sponsorenvertrag um drei weitere Jahre verlängert. „Das ist ein tolles Vertrauensbekenntnis, Lüchau ist ein ganz wichtiger Partner“, sagt Sven Schaffer, der Marketingverantwortliche des SC Rist Wedel. Besonders am Herzen liegt der Unternehmerfamilie die Nachwuchsförderung. Jochen Lüchau: „Ich finde, dass eine hervorragende Breitensport- und Jugendarbeit gemacht wird. Natürlich ist auch die Ligamannschaft interessant, aber ganz besonders eben die Breite. Denn Kinder heutzutage zum Sport zu bringen, ist nicht mehr so leicht. Wir hatten früher fünf Möglichkeiten, die Kinder haben heute 500. Es ist wichtig, dass man sie auch mal von der Spielkonsole wegbringt und dazu bringt, sich zu bewegen und etwas zu tun. Mannschaftsport ist auch noch einmal anders als eine Einzelsportart: Man muss sich in ein Team integrieren. Das finden wir höchst löblich, und das fördern wir auch gerne“, sagt er.

Beim SC Rist laufen bereits seit geraumer Zeit die Vorbereitungen, um möglichst in diesem Jahr in die Weibliche Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (WNBL) zurückzukehren und somit dem Mädchenbereich eine weitere wichtige Komponente der Leistungsförderung zu verschaffen. „Wir freuen uns, dass sich das Lüchau Bauzentrum am WNBL-Projekt beteiligt“, so Schaffer. Auf Langfristigkeit und Nachhaltigkeit ausgerichtete Förderung sei wichtig, betont Lüchau: „Ich habe damals angeregt, dass man Jugendmannschaften nicht nur ein Jahr mit 2000 Euro unterstützt, sondern dass man da Verträge für drei Jahre abschließt, weil es Unsinn ist, neue Trikots anzuschaffen und im nächsten Jahr dann etwas Neues zu machen.“

Begonnen hat das Engagement des Lüchau Bauzentrums für den SC Rist bereits in der vorherigen Generation. Nunmehr seit Jahrzehnten steht das 1902 gegründete Unternehmen fest an der Seite des Wedeler Basketballs. Und Jochen Lüchaus Vater Jan-Peter ist nach wie vor Mitglied der Fitnessgruppe, die sich jeden Montag in der Steinberghalle trifft.

An sieben Standorten in Wedel, Elmshorn, Halstenbek, Uetersen, Vaale sowie Hamburg-Volkspark und Hamburg-Wandsbek beschäftigt das Lüchau Bauzentrum („Der Baufachhandel für Profis und Heimwerker“) insgesamt 250 Mitarbeiter, davon 120 in Wedel. (Moritz Korff/SC Rist , 13-01.2020)

Mit freundlicher Unterstützung von..