Anzeige

Sich sicher fühlen – Hilfe ist erlaubt

Stadtwerke Wedel präsentieren "Mein HausNotruf" - Aktion

in Kaufleutegemeinschaft, Wirtschaft & Branchen, Top-News

Kleiner Knopf - große Wirkung: Mit dem Notruf-System trägt man die Helfer quasi am Handgelenk.
1/2
Kleiner Knopf - große Wirkung: Mit dem Notruf-System trägt man die Helfer quasi am Handgelenk., Kleiner Knopf - große…
Stadtwerke-Mitarbeiterin Ayse Özdemir aus dem Kundenzentrum kennt sich mit dem Equipment aus und steht für Fragen zur Verfügung.
2/2
Stadtwerke-Mitarbeiterin Ayse Özdemir aus dem Kundenzentrum kennt sich mit dem Equipment aus und steht für Fragen zur…

Was mache ich, wenn ich Angst habe, dass mir etwas passiert und mir keiner hilft? Ich suche mir Hilfe. Die Stadtwerke Wedel bieten Hilfe mittels des Notrufsystems Mein HausNotruf für Zuhause an.  Die Sache ist ganz einfach, der Notruf funktioniert auf Knopfdruck. Im Ernstfall, zum Beispiel nach einem Sturz, drückt der Betroffene den Knopf, den er am Körper trägt. Dadurch werden Angehörige oder Mitarbeiter eines ambulanten Pflegedienstes - oder beide - informiert. In Wedel kooperieren die Stadtwerke Wedel mit dem häuslichen Pflegedienst „Pflege Rundum Wedel“. Der Knopf, der im Notfall gedrückt werden muss, wird als Armband oder Kette getragen. Dieser funktioniert übrigens auch unter der Dusche, denn der Knopf ist wasserfest.

Erschwingliche Sicherheit, denn der Preis stimmt
Sicherheit, die Sie sich leisten können! Die gibt es bei den Stadtwerken Wedel. Bis zum 7. Juli erhalten Neukunden, die einen Vertrag für Mein HausNotruf abschließen, die Installationskosten und Einweisung in Höhe von 55 Euro gratis. Interessierte Bürger können sich im Kundenzentrum der Stadtwerke Wedel in der Bahnhofstraße 35 unverbindlich und umfassend beraten lassen. Hier gibt es eine Übersicht über mögliches Zubehör für Ihre ganz individuellen Bedürfnisse und eine Preisübersicht.  Im Regelfall ist eine Übernahme der Kosten für den Basisanschluss von Mein HausNotruf durch die Pflegekasse möglich (ab Pflegegrad 2).

Erweiterungen des Systems, wie zum Beispiel die mobile Version des Notrufsystems, sind ebenfalls zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Menschen die viel unterwegs sind, können mittels einer SIM Karte, auch ohne Festnetzanschluss des Telefons, Hilfe holen. Selbst in dem Fall, dass sich betroffene Personen nicht mehr verständlich machen können, wissen die Mitarbeiter des Notrufdienstes, woher der Anruf kommt und schicken schnelle Hilfe. (Stadtwerke Wedel, 30.5.2018) 

Mit freundlicher Unterstützung von..