Anzeige

Stadtwerke Wedel sanieren Leitungen an der Schulauer Straße

Teilsperrung vor Gorch-Fock-Straße Richtung Hafen: Rohre für Erdgas und Trinkwasser werden erneuert

in Wirtschaft & Branchen, Top-News, Kaufleutegemeinschaft

Stadtwerke-Geschäftsführer Jörn Peter Maurer: "Wir sind bemüht, die Behinderungen und Unannehmlichkeitenauf ein Minimum zu reduzieren“
Stadtwerke-Geschäftsführer Jörn Peter Maurer: "Wir sind bemüht, die Behinderungen und Unannehmlichkeiten auf ein Minimum zu reduzieren.“

Die Stadtwerke Wedel sind kurz vor Abschluss der Sanierungen des Leitungsnetzes für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Seit Jahresanfang wird die Schulauer Straße in Angriff genommen. „Im Januar haben wir insbesondere die Anliegerinnen und Anlieger, aber auch alle Betroffenen um Verständnis gebeten, dass die Arbeiten nicht ohne Sperrungen machbar sind“, sagt Geschäftsführer Jörn Peter Maurer. Die letzten Handgriffe zur Sanierung des Leitungsnetzes sind in vollem Gange, die letzten Rückbauten werden durchgeführt.

Hierfür war es nötig den Kreuzungsbereich Schulauer Straße / Am Freibad / Gorch-Fock-Straße teilweise abzusperren. Für den durchfahrenden Straßenverkehr bedeutet dies, dass dieser von der Rolandstraße kommend die benannte Kreuzung für voraussichtlich eine Woche nicht durchfahren kann und es auch im Anschluss noch zu Einschränkungen im Kreuzungsbereich kommen wird. Wir bitten daher um weiträumiges Ausweichen. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt die Querung der Baustelle aber weiterhin möglich. Die Durchfahrt zur Straße Am Freibad wird über den anliegenden Parkplatz gewährleistet und die Badebucht kann weiterhin besucht werden.

Das Bauvorhaben ist notwendig, um die vorhandenen, in die Jahre gekommenen Trinkwasser- und Gasversorgungsleitungen zu ersetzen. So wird Störungen durch eventuelle Lecks in Leitungen vorgebeugt. Die Leitungen sind teilweise älter als 60 Jahre, insgesamt geht es um ca. 450 laufende Meter. Die Maßnahmen sind Teil eines umfassenden Sanierungsprogrammes, in das auch dieses Jahr wieder ein siebenstelliger Betrag investiert wird. „Wir sind bemüht, die Behinderungen und Unannehmlichkeiten bei der Durchführung der Arbeiten auf ein Minimum zu reduzieren“, sagt der Geschäftsführer und ergänzt: „Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich gern an uns.“ Herr Mielke ist dafür am Telefon unter 04103/805-119 und per Mail unter a.mielke(at)stadtwerke-wedel.de zu erreichen. (Stadtwerke Wedel, 5.8.2022)

Letzte Änderung: 06.08.2022

Mit freundlicher Unterstützung von..