Vorsicht vor betrügerischen Behauptungen der WedelNet Konkurrenz

Werber verunsichern Glasfaserkunden der Stadtwerke

in Kaufleutegemeinschaft, Wirtschaft & Branchen, Top-News

Stadtwerke-Geschäftsführer Jörn Peter Maurer kritisiert unfaire Wettbewerber.,

Aktuell gehen bei den Stadtwerken Wedel zahlreiche Anrufe verunsicherter WedelNet Glasfaserkunden ein. Ursache hierfür sind Drückerkolonnen verschiedener Telekommunikationsanbieter, die nach dem verkündeten Ausstieg der Stadtwerke aus ihren Vectoring-Produkten den schnellen vertrieblichen Erfolg in Wedel suchen. Dabei werden auch Falschaussagen getätigt, durch die die Kunden verunsichert werden, die anschließend zum Telefonhörer greifen. „Hier wird mit betrügerischer Absicht gearbeitet“, berichtet Jörn Peter Maurer, Geschäftsführer der Stadtwerke Wedel. Er unterstreicht „WedelNet Vectoring stellt am 31. Oktober 2019 seinen Dienst zwar ein, für alle Glasfaserkunden von WedelNet geht es aber ohne jegliche Einschränkungen weiter“. Vertriebsleiter Uwe Behrendt betont: „Die Stadtwerke werden den Ausbau ihres eigenen Glasfasernetzes in den kommenden Monaten weiter forcieren. Viele Wedeler melden über die Homepage der Stadtwerke bereits ihr Interesse an einem Glasfaseranschluss an“.
 
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Wedel stehen den Kunden gerne für Fragen zur Verfügung. Betroffene oder verunsicherte Kunden können sich an das Kundenzentrum der Stadtwerke Wedel persönlich in der Bahnhofstraße 35 oder telefonisch unter der Rufnummer 04103 805 101 wenden. (Stadtwerke Wedel, 26.7.2019)

Mit freundlicher Unterstützung von..