Wedel: Tausende Besucher bei maritimer Sause an der Elbe

in Wedel Marketing

WEDEL Im vorigen Jahr fiel es anlässlich der 800-Jahr-Feier der Rolandstadt etwas größer aus. Doch auch eine abgespeckte Version des traditionellen Wedeler Hafenfests lockte an drei Tagen mehrere tausend Menschen an die Elbe. Rund um den Schulauer Hafen wurde kräftig gefeiert. Der Veranstalter, Wedel Marketing, hatte mit finanzieller Unterstützung zahlreicher Sponsoren ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Tanz, und anderen kulturellen Darbietungen auf die Beine gestellt. Los ging es am Freitagabend bei strömendem Regen mit der Eröffnung durch Stadtpräsidentin Sabine Lüchau und Bürgermeister Niels Schmidt. Musikalischer Höhepunkt war der Auftritt der Coverband „Realive“, die die Besucher mit Oldies und aktuellen Hits begeisterte.

Der zweite Tag startete mit Sonnenschein, doch am Nachmittag brach ein Unwetter los, das zahlreiche Besucher flüchten ließ. Später riss die Wolkendecke wieder auf, sodass die Party weiter gehen konnte. Am Abend lautete das Motto „Sommerparty“. Soulsänger Marvin Brooks riss die Zuhörer ebenso zu Beifallstürmen hin wie Songwriter und Deutschrock-Barke Michel van Dyke. Am dritten Tag wurde ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Anschließend intonierte der Spitzerdorf-Schulauer Männergesangverein Volkslieder, bevor die Combo „Westend Jazz“ aufspielte. Für maritimes Flair sorgten der Schleppdampfer „Woltman“ und das Polizeiboot „Ottenstreuer“, mit denen kleine Törns auf der Elbe unternommen werden durften.

Der Mittwoch

Mit freundlicher Unterstützung von..