Städtische Stiftung zur Förderung von Kunst und Kultur - Amschler-Stiftung

Vilma Lehrmann-Amschler
Vilma Lehrmann-Amschler (1910 - 1989), Vilma Lehrmann-Amschler

Die Stiftung zur Förderung von Kunst und Kultur -Amschler-Stiftung- wurde 1995 von der Stadt Wedel aus dem ihr vermachten Nachlass der Bildhauerin Vilma Lehrmann-Amschler gegründet.

Die Aufgabe der Stiftung liegt in der Förderung der Kunst und Kultur in Wedel. Zu diesem Zweck werden jährlich die Erträge aus dem Stiftungsvermögen und eventuelle Spenden für Förderprojekte im Haushalt bereitgestellt. Der Stiftungsrat berät in seinen Sitzungen über alle eingehenden Anträge und entscheidet, welche Künstler beziehungsweise Künstlerinnen, Objekte oder Vorhaben mit Mitteln der Stiftung gefördert werden. In den vergangenen Jahren wurden so etliche Projekte realisiert, die ohne diesen Nachlass nicht zu finanzieren wären.

Zu den Aufgaben der Stiftung gehört außerdem, den künstlerischen Nachlass von Vilma Lehrmann-Amschler und Alfred Amschler der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Groß- und Freiplastiken wurden hierzu dauerhaft an öffentlichen Gebäuden im Wedeler Stadtgebiet installiert. Eine Auswahl an Kleinplastiken können in der Volkshochschule sowie im Rathaus besichtigt werden. Zum 10. Todestag von Vilma Lehrmann-Amschler im Jahre 1999 wurden darüber hinaus Werke der Künstlerin im Stadtmuseum Wedel und im Ernst Barlach Museum Wedel gezeigt.

Gefördert werden Projekte in Wedel und solche, die den Wedelern zugute kommen. Förderanträge und möglichst detaillierte Unterlagen können jederzeit bei der Stiftung eingereicht werden.

Die Antragsunterlagen sollten enthalten:

  • Beschreibung des Vorhabens
  • Finanzplanung (Gegenüberstellung der Einnahmen und Ausgaben)
  • Höhe des beantragten Zuschusses

Anschrift:

Stiftung zur Förderung von Kunst und Kultur -Amschlerstiftung-
Frau Sabine Lüchau
Rathausplatz 3-5
22880 Wedel

Mit freundlicher Unterstützung von..