Planetenlehrpfad - das Sonnensystem auf sechs Kilometern Länge

Hinweis:

+++ Führungen 17. und 18. September wetterbedingt abgesagt +++ Neue Infotafeln voraussichtlich Anfang Oktober +++

Die gewaltigen Dimensionen des Weltraums und unseres Sonnensystems sind eigentlich unvorstellbar. Entlang des Landesschutzdeiches, beginnend in Wedel an der Deichstraße und endend an der Hetlinger Schanze, werden diese Dimensionen dank des hier errichteten Planetenlehrpfades etwas begreifbarer.

Planetenlehrpfad Wedel, Modell der Sonne
Foto: Sandra Gürtler

Auf knapp sechs Kilometern Länge reihen sich im Entfernungs- und Größenmaßstab 1:1000 000 000 (Milliarde) zehn Planeten­modelle aneinander, alle versehen mit optischen und taktilen Übersichts­plänen. Somit wird auch den Menschen mit Seh­behinderungen der Zugang zu den Informationen ermöglicht.

Der Planetenlehrpfad entstand als erster seiner Art in Schleswig-Holstein und Hamburg als ABM-Projekt der Beschäftigungs­gesellschaft Arbeit und Lernen Hamburg (ALH) und ist eine Aktion zur Förderung des Tourismus für Behinderte.

Initiiert und koordiniert wurde das Projekt von dem blinden Wedeler Dipl.-Ing. Volker König für den Projektträger ASB Regional­verband Pinneberg/Steinburg.

Als Vorbild diente ein Planeten­lehrpfad der Carl-Strehl-Schule in Marburg, die das Wedeler Projekt beratend unterstützte.

Download: Das Faltblatt zum Planetenlehrpfad

Planetenlehrpfad Wedel, Modell des Merkur
Foto: Mike Zude

Touren und Führungen

Dr. Stephan Bakan vor dem Sonnen-Modell, Foto: Dieter Napiwotzki

Die am 17. und 18. September geplanten Führungen mussten kurzfristig wetterbedingt abgesagt werden. Weitere Infos auch zu Sonderterminen folgen hier und in den weiteren digitalen Kanälen von Wedel Marketing.

Sondertermine

Für Gruppen von maximal 15 Personen lassen sich auch Sondertermine über die Wedel Marketing-Geschäftsstelle vereinbaren.

Anfragen für Sondertermine, Touren und Führungen:
alexander.froeschke(at)wedelmarketing.de oder 04103 - 707 709

Mit freundlicher Unterstützung von..