Wir freuen uns auf Sie in allen Sprachen!

Wir freuen uns auf Sie!

Foto: Stadtbücherei
Das Team der Stadtbücherei

Das Team der Stadtbücherei

Foto: Stadtbücherei
Aktuelle Taschenbücher im Nahbereich

Aktuelle Taschenbücher im Nahbereich

Foto: Stadtbücherei
Beim Lesekreis werden Bücher vorgestellt

Die Kolleginnen der Stadtbücherei beraten
Sie gerne

Foto: Stadt Wedel Sven Kamin
Bilderbuchkrippen in der Kinderbibliothek

Bilderbuchkrippen in der Kinderbibliothek

Foto: Stadtbücherei
An der Kuti-Box können Kinder ihre Geschicklichkeit testen und Spaß haben

An der Kuti-Box können Kinder
ihre Geschicklichkeit testen und Spaß
haben

Foto: Stadtbücherei
Shared Magazine: Insgesamt stehen über 200 Zeitschriftentitel zur Verfügung

Shared Magazine: Insgesamt stehen über
200 Zeitschriftentitel zur Verfügung

Foto: Stadt Wedel Sven Kamin
Das Lesecafé lädt zum Verweilen ein

Das Lesecafé lädt zum Verweilen
ein

Foto: Stadtbücherei
Neben Büchern gibt es DVDs, Zeitschriften, Brett- und Konsolenspiele, Tonies, CDs, Ebooks und vieles mehr

Neben Büchern gibt es DVDs,
Zeitschriften, Brett- und Konsolenspiele, Tonies,
CDs, Ebooks und vieles mehr

Foto: Stadtbücherei
Blick in die Jugendecke

Blick in die Jugendecke

Foto: Stadtbücherei
Kuschelsofa für die kleinen Leser

Kuschelsofa für die kleinen Leser

Foto: Stadtbücherei
Kinderromane

Kinderromane

Foto: Stadtbücherei
Herzlich willkommen!

Ferien-Tipps gegen Langeweile

Vom 30. März bis zum 19. April 2020 läuft in der Stadtbücherei für Kinder und Jugendliche die Corona-Ferien-Aktion „Wer liest punktet“.

Mitmachen können alle zwischen 3 und 17 Jahren.

So geht’s:

  • Schritt 1: Ein selbst gewähltes Buch lesen oder vorlesen lassen.
  • Schritt 2: Teilnahmebogen dazu ausfüllen. Download im PDF-Format: Malbogen (3 bis 7 Jahre); Fragebogen (8 bis 17 Jahre).
  • Schritt 3: Den Teilnahmebogen per Post oder per Mail an die Stadtbücherei Wedel schicken, oder per Mail an: stadtbuecherei@wedel.de (bitte mit dem Betreff „Wer liest punktet“)
  • Schritt 4: Mit dem nächsten Buch wieder bei Schritt 1 anfangen.

Für jeden Teilnahmebogen schreiben wir euch in der Bibliothek einen Punkt gut. Wenn die Stadtbücherei wieder geöffnet ist, könnt ihr eure gesammelten Punkte bei uns gegen kleine Preise eintauschen.

Jedes Jahr am 20. März wird international der Weltgeschichtentag gefeiert – normalerweise mit vielen Veranstaltungen und dem Reichtum der Erzählkunst. In diesem Jahr aber ist alles anders.

Als digitale Alternative bietet nun der Verband der Erzählerinnen und Erzähler gemeinsam mit seinen Mitgliedern einen Podcast-Kanal voller Geschichten an. Denn: Geschichten machen Mut und inspirieren zu Gedanken und Ideen, die den Blick weiten und helfen, die schwierigen Zeiten zu überbrücken.  

Geschichtenliebhaber sind eingeladen, seit dem 20. März unter dem Link https://soundcloud.com/erzaehlerverband den Erzählungen zum diesjährigen Weltgeschichtentagsthema „Reisen“ zu lauschen.

Auch oder gerade weil wir uns derzeit nicht mit irgendwelchen Fahrzeugen auf Reisen begeben sollten, ist der diesjährige Weltgeschichtentag von besonderer Bedeutung. Denn Gedankenreisen mit guten Geschichten sind weiterhin möglich – im Haus, im Garten oder digital – und tun der Seele gut!

Gemeinsam lesen

Verabredet euch mit Familie oder Freunden zum „gemeinsamen“ Lesen. Das geht in den verschiedensten Varianten:

  • Ihr einigt euch auf ein Buch, das ihr alle zuhause habt (z.B. alle lesen „Harry Potter und der Stein der Weisen“ oder „Ronja Räubertochter“ oder „Die Schatzinsel“ … was immer eure Bücherregale hergeben – oder die Onleihe?), und außerdem auf eine Zeit (z.B. einmal pro Stunde oder einmal pro Tag), zu der ihr euch gegenseitig laut vorlest oder Textnachrichten schreibt, bei welchem Satz ihr gerade seid.

Daraus könntet ihr gleichzeitig eine kleine Challenge machen: mal sehen, wer zuerst die Seite findet, auf der dieser Satz steht! Das klappt natürlich nur, wenn ihr alle die gleiche Buchausgabe mit denselben Seitenzahlen habt…

  • Ihr einigt euch auf eine bestimmte Uhrzeit, zu der ihr gemeinsam lesen wollt (z.B. jeden Nachmittag von 15.00 bis 16.00 Uhr). Ihr verratet euch gegenseitig aber zunächst nicht, welches Buch ihr lest. Jeweils am Ende der Lesezeit lest ihr euch dann vor oder schreibt Textnachrichten, bei welchem Satz ihr gerade seid.

Vielleicht werdet ihr neugierig, welche Bücher die anderen da eigentlich gerade lesen? Könnt ihr erraten, wie die Bücher der anderen heißen? Wenn jemand richtig rät, dürft ihr das gern bestätigen – ansonsten verratet ihr euer Buch, wenn ihr es zu Ende gelesen habt.

Bücherquiz

Stellt euch gegenseitig Quizfragen zu einem Buch, das ihr entweder gerade alle gemeinsam gelesen habt oder das ihr alle sowieso schon kennt (z.B. „Wie heißt die Eule von Harry Potter?“ – klar, viel zu einfach, aber ist ja nur ein Beispiel!).

Wer die meisten Fragen richtig beantworten kann, hat gewonnen.

Wettlesen

Tretet einzeln oder im Team gegen Familie oder Freunde an:

  • Wer liest die meisten Seiten / Bücher innerhalb einer Stunde, eines Tages oder einer Woche?
  • Wer ist am schnellsten fertig, wenn ihr alle gleichzeitig denselben Text / dasselbe Kapitel lest, und kann den anderen anschließend erzählen, was da eigentlich drinstand?

Digitale Angebote stehen weiterhin zur Verfügung

Auch wenn die Stadtbücherei geschlossen hat, stehen unsere digitalen Angebote zur Verfügung und können mit einem gültigen Bibliotheksausweis auf elektronischem Weg genutzt werden.

Wer noch keine Bibliothekskarte hat, kann sich gerne per Mail oder Brief anmelden.

Hier auch noch zwei Links zu Vorleseangeboten, die Apps kann man derzeit gratis herunterladen, danach stehen sie über die Stadtbücherei zur Verfügung.

https://www.einfachvorlesen.de/

https://www.polylino.de/unser-service/polylino-home-access/


Die Stadtbücherei besteht seit 1906 und ist Heute ein Informations- und Kommunikationszentrum für alle Fragen des täglichen Lebens.
Sie finden bei uns nicht "nur" Bücher, sondern ein vielfältiges Angebot mit einem Bestand von 70.000 Medien, öffentliche Internet- und PC-Arbeitsplätze, ein Lesecafé, regelmässig Beratungsangebote, Veranstaltungen für Groß und Klein und vieles mehr.

Unsere Leistungen wenden sich an Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren. Leseförderung betreiben wir für die Grundschulen in Wedel und im Umkreis. Auch die Lese- und Bildungsbedürfnisse von Schülern der weiterführenden Schulen sowie schon der Kindergartenkinder haben bei uns Raum. Für Senioren und Personen mit eingeschränkter Mobilität bieten wir Unterstützung an, wenn sie uns selbst nicht besuchen können. Neubürger haben in unseren Räumlichkeiten die Möglichkeit, ihre Sprachkenntnisse zu erweitern.

Mehr zu unserem Leistungsspektrum finden Sie unter "Angebote".

Schauen Sie doch einfach mal vorbei, stöber...