Aktuelle Beteiligungsverfahren

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit zum Bebauungsplan Nr. 76 „Rad-/ Fußwegeverbindung Geestrand“, Teilbereich 2 zwischen Schulauer Straße und Gorch-Fock-Platz der Stadt Wedel

Mit der stadtentwicklungs- bzw. verkehrspolitischen Entscheidung im Jahr 2003 die südliche Trassenführung der Altstadtumfahrung der Bundesstraße 431 (B 431) aufzugeben, eröffnete sich die Möglichkeit, die in mehreren Bebauungsplänen festgesetzte Straßentrasse zu überplanen. Mit der Aufgabe der Straßenplanung ist die Möglichkeit eine durchgängige Fuß- und Radwegeverbindung von der Holmer Straße/Lüllanden bis zur Gorch-Fock-Straße herzustellen verbunden.

Insbesondere vor dem Hintergrund der generellen Förderung des Fahrradverkehrs stellt die Trasse eine Alternative zur Führung des Radverkehrs über die B 431 durch den Altstadtbereich Wedels dar. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens in diesem Bereich kommt es regelmäßig zu Konflikten zwischen dem Motorisierten Individualverkehr (MIV) sowie dem Fuß- und Radverkehr. Diese Konflikte werden durch den geplanten Fuß- und Radweg entschärft und eine konfliktarme Alternative geschaffen. Mit der ergänzenden Anbindung des geplanten Fuß- und Radwegs an die Schulstraße wird neben einer Anbindung in Richtung Norden vor allem ein sicheres Angebot für den Schüler*innenverkehr zur Altstadtschule erreicht.

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 76 „Rad-/ Fußwegeverbindung Geestrand“, Teilbereich 2 zwischen Schulauer Straße und Gorch-Fock-Platz sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Realisierung des Fuß- und Radwegs geschaffen werden.

Das Plangebiet liegt zentral im Innenstadtbereich von Wedel und befindet sich in der Übergangszone zwischen dem Siedlungsgefüge der Altstadt und dem Wedeler Autal bzw. der Wedeler Marschlandschaft. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 76 Teilbereich umfasst die Flurstücke 39/4 (teilweise), 39/5 (teilweise), 41/12, 41/13 (teilweise), 41/18 (teilweise), 41/8, 41/9 (teilweise), 41/11, 47/3 (teilweise), 49/9 (teilweise) und 66/9 (teilweise), Flur 10, Gemarkung Wedel sowie 9/189 (teilweise), Flur 2, Gemarkung Schulau und weist eine Gesamtgröße von rd. 19.840 m2 auf.

Die Planunterlagen können vom

02.01.2023 bis einschließlich 10.02.2023

in der Stadtverwaltung im Fachbereich Bauen und Umwelt, Fachdienst Stadt- und Landschaftsplanung, Zimmer 214, Rathausplatz 3- 5, 22880 Wedel, während der Öffnungszeiten Mo - Mi, Fr 8.30. – 13.00 Uhr und Do 15.00 bis 19.00 Uhr sowie nach Absprache, eingesehen werden.

Downloads:


Planunterlagen

Gutachten


Sie haben auch die Möglichkeit, Ihre Stellungnahme bis zum 10.02.2023 über die E-Mail t.klaucke(at)stadt.wedel.de abzugeben..

 

Mit freundlicher Unterstützung von...