Frauen in der Kommunalpolitik

Ob auf Bundes-, Landes- oder kummunaler Ebene: Frauen sind in der Politik unterrepräsentiert. Noch nie waren in einem deutschen Parlament Frauen entsprechend ihres Bevölkerungsanteils vertreten. In Wedel liegt der Frauenanteil in der Kommunalpolitik bei 39%.

Frauen sind die Hälfte der Bevölkerung. Ihre Erfahrungen, Sichtweisen und Kompetenzen sind von Bedeutung. Es geht um tatsächliche Gleichstellung, wie sie vom Grundgesetz verlangt wird.

In Wedel wurde eine fraktionsübergreifende Lenkungsgruppe unter der Leitung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Wedel gegründet. Diese arbeitet an konkreten Vorschlägen um die strukturellen Rahmenbedingungen zu verbessern und die Kommunalpolitik in Wedel für Frauen - und auch für Männer - attraktiver zu gestalten.


Erstattung von Betreuungskosten

Kommunalpolitik erfolgt durch ehrenamtlich Tätige. Neben anderen beruflichen Verpflichtungen ist es auch die Vereinbarkeit von Familie und politischem Engagement, welche die Teilnahme an Veranstaltungen erschwert oder verhindert.

Um die Vereinbarkeit von politischem Ehrenamt und Betreuungsaufgaben in der Familie zu erleichtern, besteht gemäß GO § 24 Abs. 1 Nr. 5 Anspruch auf Erstattung von Betreuungskosten.

Welche Kosten werden erstattet?

Wenn durch die ehrenamtliche Tätigkeit eine entgeltliche Betreuung erforderlich ist, werden die Kosten erstattet für:

  • die Betreuung von Kindern unter 14 Jahren
  • die Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen

Welche Nachweise sind notwendig?

Zur Erstattung der Betreuungskosten werden folgenden Angaben benötigt:

  • Übersicht über Zeit, Zweck und Kosten der Betreuung
  • Unterschrift der betreuenden Person

Diese schicken Sie bitte in einem formlosen Antrag an:

Stadt Wedel
Monika Altemeier
Rathausplatz 3-5
22880 Wedel
m.altemeier(at)stadt.wedel.de
Tel. 04103 707 308

Wie hoch ist die Kostenerstattung?

Erstattet werden Beträge in ortsüblichem Rahmen und in angemessener Höhe.


Siehe auch: Entschädigungsatzung der Stadt Wedel (§1 Nr. 13)