Die neue Auszubildende der Stadt Wedel sitzt im Auto und lächelt in die Kamera. Die Stadt sucht neue Kolleginnen und Kollegen mit dem auf dem Auto gedruckten Slogan: "Frischköpfe gesucht"

Ausbildung und duales Studium in
der Stadtverwaltung

Foto: Stadt Wedel/Kamin
Zwei Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung werben für die Ausbildung und das Studium

Wir stellen (uns voll auf Sie) ein!

Wir setzen auf engagierte und motivierte Nachwuchskräfte, die gemeinsam mit uns Wedels Stärken weiter ausbauen wollen. Entscheiden Sie sich für ein qualifiziertes duales Studium oder eine fundierte Ausbildung.  Freuen Sie sich auf hervorragende Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Rathaus-Tour mit Nils

Begleitet Nils bei einer Tour durchs Rathaus für einen ersten Einblick in die Ausbildungsstationen bei der Stadt!

Ausbildung bei der Stadt

Die Auszubildenden aus dem Jahr 2020, zusammen mit dem Ausbildungsleiter, Klaas Kasper

• (Fach-)Hochschulreife mit guten Noten in Deutsch, Mathematik und Wirtschaft/Politik
• Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union
• Freude am Umgang mit Menschen
• Kommunikationsstärke
• Teamfähigkeit
• eigenständiger Arbeitsstil
• Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem

Ablauf:

 
1. Jahr  2. und 3. Jahr
theoretisches Studium an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung (FHVD) in Altenholz Wechsel zwischen Studienphasen an der FHVD und Praxisphasen in unserer Verwaltung

  

Aktuelle Studienplätze

Theorie:

Das Studium an der FHVD setzt sich aus zu etwa 50% aus rechtswissenschaftlichen, 40% wirtschafts- und verwaltungswissenschaftlichen sowie 10% sozialwissenschaftlichen Inhalten zusammen. Vermittelt werden alle theoretischen Grundlagen und Spezialkenntnisse, die Sie für den gehobenen Dienst in der Allgemeinen Verwaltung qualifizieren.

Praxis:

In der Stadtverwaltung Wedel durchlaufen Sie unterschiedliche Fachdienste wie z.B. Personal, Wirtschaft und Finanzen, Ordnungs- und Bürgerservice oder Bauverwaltung. Zudem besuchen Sie Außenstellen wie z.B. die Stadtentwässerung. In der Regel sind Sie dem jeweiligen Fachdienst etwa vier Monate zugeteilt, in denen Sie unterschiedliche Aufgaben eigenständig oder im Team bearbeiten.

Am Ende der Praxiszeit legen Sie eine Modulprüfung ab, die sich aus einer Praxisarbeit und einem Kolloquium zusammensetzt. In der Praxisarbeit zeigen Sie anhand einer konkreten Fallkonstellation die Problemstellung, den Bearbeitungsweg und die Lösung auf. Im Anschluss präsentieren Sie im Rahmen eines Kolloquiums die wesentlichen Inhalte Ihrer Praxisarbeit und stellen sich den Fragen des Prüfungsausschusses.

Die Anwärterbezüge betragen derzeit während des gesamten Studiums 1.331,22 Euro. Zusätzlich gibt es jedes Jahr Sonderzuwendungen wie z.B. Weihnachtsgeld in Höhe von 330 Euro. 

  • guter Realschulabschluss mit guten Noten in Deutsch, Mathematik und Wirtschaft/Politik
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit
  • eigenständiger Arbeitsstil
  • Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem

 

Ablauf:

  • theoretische Ausbildung an der Berufsschule Pinneberg
  • praktische Ausbildung in unterschiedlichen Abteilungen unserer Stadtverwaltung

2. Jahr

  • 6-wöchiger Verwaltungseinführungslehrgang an der Verwaltungsakademie Bordesholm

3. Jahr

  • 12-wöchiger Verwaltungsabschlusslehrgang an der Verwaltungsakademie Bordesholm, der mit der schriftlichen Abschlussprüfung endet
     

Aktuelle Ausbildungsplätze

Theorie:
An zwei Tagen in der Woche erfolgt die theoretische Ausbildung an der Berufsschule Pinneberg. Vermittelt werden alle wichtigen, überwiegend rechtlichen, Grundlagen für Ihren zukünftigen Beruf wie z.B. Kommunalrecht, Privatrecht, Verwaltungsrecht oder Europarecht. Zusätzlich erlernen Sie wirtschaftliche und verwaltungstechnische Inhalte.

Praxis:
Sie durchlaufen alle wichtigen Fachbereiche und Abteilungen unserer Stadtverwaltung und erhalten dabei wichtige Einblicke in die Arbeitsabläufe. Das können Abteilungen der Fachbereiche Bürgerservice, Bauen und Umwelt oder Innerer Service sein. Am Ende der Praxiszeit erstellen Sie einen kurzen Vortrag über Ihre Ausbildungszeit in dem Fachdienst, den Sie dort auch präsentieren.

• 1. Ausbildungsjahr:  1043,26 Euro
• 2. Ausbildungsjahr:  1093,20 Euro
• 3. Ausbildungsjahr:  1139,02 Euro 

Vorbereitungsdienst für ein Beamtenverhältnis in der 1. Laufbahngruppe, 2 Einstiegsamt (mittlerer Dienst). 

  • guter Realschulabschluss mit guten Noten in Deutsch, Mathematik und Wirtschaft/Politik
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit
  • eigenständiger Arbeitsstil
  • Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem

 

Aktuelle Ausbildungsplätze

Ablauf

1. Jahr

  • 6-wöchiger Einführungslehrgang ab August
  • 6-wöchiger Aufbaulehrgang 1 ab Januar

 

2. Jahr

  • 6-wöchiger Aufbaulehrgang 2 ab August
  • 3,5-monatiger Abschlusslehrgang ab Februar

 

Die Lehrgänge, sowie die Klausuren und Abschlussprüfungen finden allesamt an der Verwaltungsakademie in Bordesholm (VAB) statt. Dort erfolgt auch die Unterbringung während der Lehrgänge.

 

Theorie:

Vermittelt werden an der VAB alle wichtigen, überwiegend rechtlichen, Grundlagen für Ihren zukünftigen Beruf wie z.B. Kommunalrecht, Privatrecht, Verwaltungsrecht oder Europarecht. Zusätzlich erlernen Sie wirtschaftliche, sozialwissenschaftliche und verwaltungstechnische Inhalte.

 

Praxis:

Zwischen den Lehrgängen werden Sie im Rathaus der Stadt Wedel in verschiedenen Fachdiensten eingesetzt und können dort die an der VAB erlernten theoretischen Inhalte direkt in der Praxis anwenden. Nach jedem Praxisabschnitt fertigen Sie einen Lernbericht und halten einen Kurzvortrag in denen Sie ihre Lernerfolge darlegen können.

Bezüge für Anwärter*innen

Die Anwärterbezüge betragen derzeit 1.254,60 € monatlich. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 Stunden.