Schulkinderbetreuung

Aktuelle Infos zur SKB während dem…

Aufgrund des LockDowns schließt ebenfalls die Schulkinderbetreuung weiterhin bis auf Weiteres. (Stand 26.02.2021)

Wir bieten für die bereits in der Schulkinderbetreuung angemeldeten Kinder im Anschluss an die schulische Notbetreuung im Bedarfsfall die Weiterführung der Betreuung bis zur gebuchten Zeit an.

Für die SKB der Albert-Schweitzer-Schule gilt:
Die Betreuung in der SKB läuft wie vor den Weihnachtsferien unter Berücksichtigung der Kohorten und des Wechselunterrichtes erneut an.
Für konkrete Fragen stehen Ihnen die Kolleg*innen vor Ort unter 04103/91218-292 gerne zur Verfügung!

 

Für die SKB der Altstadtschule gilt:
Die Betreuung der Kinder aus den Jahrgängen 1, 2 und 4 am Nachmittag findet wie bereits vor den Weihnachtsferien vor Ort an der Altstadtschule statt.
Die Betreuung der Kinder des Jahrgangs 3 findet am Nachmittag wieder im Förderzentrum statt.

Das Mittagessen findet in der kommenden Woche für alle Kinder durchgehend in der Altstadtschule statt.
Die Kinder des Jahrgangs 3 müssen das Essen bei den Betreuer*innen des Förderzentrums in bar bezahlen – bitte geben Sie Ihrem Kind daher 3,40€ je Mittagessen mit. Für über WeKi/ Bildung & Teilhabe finanzierte Mittagessen wenden Sie sich bitte an die Schulsozialarbeiter*innen vor Ort. Die Bestellung des Essens für Kinder der Jahrgänge 1,2 und 4 bleibt wie gehabt.

 

Für die SKB der Moorwegschule gilt:
Dies betrifft ebenfalls eine Notbetreuung im Frühdienst der Moorwegschule. Hier findet die Betreuung des Jahrgangs 1 in den Räumlichkeiten der SKB, Erdgeschoss statt. Die Betreuung des Jahrgangs 2 findet im Igelhaus statt, die Betreuung des Jahrgangs 3 findet in den Räumlichkeiten der SKB, Obergeschoss statt.
Die Betreuung der Kinder aus den Jahrgängen 1, 3 und 4 am Nachmittag wie bereits vor den Weihnachtsferien vor Ort an der Moorwegschule stattfindet. Die Betreuung der Kinder des Jahrgangs 2 findet am Nachmittag wieder im Förderzentrum statt.

Das Mittagessen findet in der kommenden Woche für alle Kinder durchgehend in der Moorwegschule statt.
Die Kinder des Jahrgangs 2 müssen das Essen bei den Betreuer*innen des Förderzentrums in bar bezahlen – bitte geben Sie Ihrem Kind daher 3,40€ je Mittagessen mit. Für über WeKi/ Bildung & Teilhabe finanzierte Mittagessen wenden Sie sich bitte an die Schulsozialarbeiter*innen vor Ort. Die Bestellung des Essens für Kinder der Jahrgänge 1,3 und 4 bleibt wie gehabt.

 

Falls Sie diese Informationen jeweils aktuell per Mail erhalten möchten und uns noch keine Einverständniserklärung zur Nutzung Ihrer Mailadresse erteilt haben, finden Sie das dazu nötige Formular hier.

Über die Schulkinderbetreuung

Die Stadt Wedel bietet montags bis freitags in ihren Grundschulen im Anschluss an die verlässliche Grundschule verschiedene Betreuungsgruppen an.

Die Schulkinderbetreuung ist eine familienergänzende Einrichtung und bietet den Kindern und Eltern neben dem Mittagsessen und der Hausaufgabenbetreuung eine sinnvolle und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung an.

Die Anmeldung für die Schulkinderbetreuung erfolgt schriftlich in den jeweiligen Standorten und ist ab Juni des Vorjahres der Einschulung möglich.

Unsere Gruppen sind ganzjährig geöffnet mit Ausnahme einer dreiwöchigen Pause in den Sommerferien, dem Freitag nach Himmelfahrt und der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr.
Während der Öffnungszeiten in den Ferien wird die Betreuung von 8.00 - 15.00 Uhr gegen einen zusätzlichen Beitrag und einer gesonderten Anmeldung angeboten.

Der Elternbeitrag richtet sich nach der Länge der Betreuungszeit und kann auf Antrag ermäßigt werden.

Die Anmeldung zum Mittagessen erfolgt direkt bei den externen Anbietern und muss extra bezahlt werden.

Die Betreuung erfolgt durch SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, Sozialpädagogische AssistentInnen und Betreuerinnen in den Räumen der Schulen sowie in einigen Außenstellen wie z.B. Heinrich-Gau-Heim (HGH), Arbeiter Samariter Bund (ASB) und im Pestalozzi-Förderzentrum (FÖZ).

Der Regelbeitrag ergibt sich aus der Betreuungsdauer. Eine einkommensabhängige Ermäßigung sowie eine Geschwisterermäßigung kann beantragt werden.

Fragen rund um die Betreuung während der Corona-Zeit

Hier finden Sie Fragen und Antworten zu häufig gestellten Fragen zur Schulkinderbetreuung während der Corona-Zeit.

Hygiene-Vorgaben

Leider lässt sich das Infektionsgeschehen und die dann geltenden Regelungen nicht voraussagen.

Wir planen damit, dass das Schuljahr 2020/21 komplett im Corona-Regelbetrieb laufen wird und wir daher die aktuelle Gruppen- und Standort-Einteilung über das ganze Schuljahr beibehalten müssen.

ja.
Aufgrund der gestiegenen Fallzahlen hat der Kreis Pinneberg eine Maskenpflicht in allen Schulen erlassen. Diese gilt auch für die Schulkinderbetreuung.

Weiterhin besteht die Pflicht zum Tragen einer Maske unter anderem auf Laufwegen.

Falls Ihr Kind keine Maske (mehr) hat, informieren wir Sie als Eltern und bitten darum, dass Sie Ihrem Kind einer Ersatzmaske vorbei bringen.
Gegebenenfalls können wir auch die Betreuung nicht weiterführen und müssen Sie darum bitten, dass Sie Ihr Kind abholen.

Um dies zu vermeiden empfehlen wir Ihnen, dass Sie Ihrem Kind eine Ersatzmaske mitgeben.

Grundsätzlich gilt, dass eine entsprechende Handhygiene ausreichend ist. Dies bedeutet vorrangig Händewaschen.

Ist das Händewaschen ggfls. nicht möglich, da beispielsweise keine Waschgelegenheiten in der Nähe des Gruppenraumes vorhanden sind, greifen wir auf das durch das Betreuungspersonal beaufsichtigte Desinfizieren der Hände zurück.

Wenn Ihr Kind Erkältungssymptome zeigt, orientieren Sie sich bitte am Schnupfenplan des Landes Schleswig-Holstein.
Diesen finden Sie aktuell hier.

Im Fall einer Infektion oder eines Infektionsverdachtes stehen wir in Kontakt mit dem Gesundheitsamt. Dieses entscheidet dann über die weiteren Maßnahen (Quarantäne, Testungen, Gruppenschließung, etc.).

Für diesen Fall führen wir Gruppen- und Anwesenheitslisten, die dann auf Anforderung an das Gesundheitsamt weitergegeben werden müssen.

Für die Betreuer*innen gelten die selben Regelungen, wie für die Kinder.

Zusätzlich tragen die Betreuer*innen verpflichtend eine Maske beim Mittagessen und wenn sie in verschiedenen Kohorten tätig sind.

Betreuung

Wir betreuen auch in der SKB in Kohorten. Hier orientieren wir uns an den in der Schule geltenden Vorgaben.

Das bedeutet, es werden nur Kinder einer Schule in den jeweiligen Gruppen betreut. Ebenfalls werden nur Kinder eines Jahrgangs in einer Gruppe betreut.
Eine Durchmischung der Jahrgänge oder Schulen findet daher nicht statt.

Aus diesem Grund mussten wir die für das Schuljahr 2020/21 geplante Gruppeneinteilung verändern. Dies führt ebenfalls zu Veränderungen bei den Betreuungsstandorten.

Am Standort Förderzentrum werden weiterhin Kinder der Altstadtschule und der Moorwegschule betreut - allerfings in voneinander getrennten Bereichen und Gruppenräumen, so dass keine Durchmischung stattfindet.

Eine Betreuung in einer anderen Gruppe oder einem anderen Standort ist nicht möglich.

Bei der Gruppeneinteilung mussten wir die Rahmenbedingungen zur Eindämmung des Corona-Virus sowie die vorhandenen räumlichen und personellen Möglichkeiten berücksichtigen. Mit der aktuellen Einteilung tragen wir diesem Rechnung.

Die Einteilung der Gruppen erfolgt auf Grundlage der Hygienevorgaben und der räumlichen wie personellen Möglichkeiten.

Leider ist es daher nicht möglich, dass Ihr Kind in einer anderen Gruppe oder einem anderen Standort betreut wird.

Das Mittagessen wird weiterhin von unseren Essenspartnern Bistro der Gebrüder-Humboldt-Schule (Förderzentrum) und Menüpartner (Altstadtschule, Albert-Schweitzer-Schule und Moorwegschule) zubereitet. Die Anmeldung erfolgt direkt bei den Unternehmen und begründet ein Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und den Caterern.
Teilweise ist es durch die neue Gruppen-/Standorteineinteilung nötig, dass sie sich beim jeweils anderen Caterer erneut anmelden müssen.
Die Bestellung und Bezahlung erfolgt direkt bei den Caterern.

Der bezug des Mittagessens über das Bildungs- und Teilhabepaket bzw. über die Unterstützung durch WEKI ist weiterhin über die Schulsozialarbeiter*innen möglich.

Bei der Essensausgabe gelten weitergehende Hygienebedingungen, wie Masken- und Handschuhpflicht für die Mitarbeitenden sowie das jahrgangsbezogene Einnehmen des Mittagessens bzw. die Einhaltung des Mindestabstandes.

Versammlungen bzw. Kontakte sollen auf ein Minimum reduziert werden.
Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, Elternabende aktuell auszusetzen und nur im Bedarfsfall durchzuführen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die benannten Ansprechpartner - wir helfen Ihnen gerne weiter!

Wir planen auch weiterhin eine Betreuung in den Ferien.

Bei der Organisation berücksichtigen wir ebenfalls die Hygiene-Vorgaben und die Rahmenvorgaben der Schule.

Fragen zur Pädagogik oder dem Personal beantwortet Ihnen gerne Herrn Martin Heller:
Tel.: 04103-707-296
Fax: 04103-70788296
m.heller(at)stadt.wedel.de

Sie erreichen die Gruppen über die jeweils bekannt gegebenen Telefonnummern der Gruppenleitung. Diese finden Sie auf den Unterseiten der Betreuungsstandorte.

Bitte nutzen Sie den Kontakt nur bei dringenden Anliegen, da jedes Telefonat die Betreuer*innen am Telefon bindet und daher für die Betreuung nicht zur Verfügung steht. Sonst freuen wir uns auch über eine Benachrichtigung per Zettel.

Vertrag

Gilt der Betreuungsvertrag weiterhin?

Die Vereinbarungen aus dem geschlossenen Betreuungsvertrag und die Regluarien der Beitragsordnung gelten weiterhin.

Gemäß der Beitragsordnung kann der Betreuungsvertrag mit einer Frist von 6 Wochen zum 31.01. des Jahres gekündigt werden. Wird nicht gekündigt, läuft der Vertrag wie vereinbart bis zum Ende des Schuljahres. Bis zu diesem Zeitpunkt besteht die Verpflichtung zur Zahlung des Beitrages. Dies gilt auch für den Fall, dass Sie Ihr Kind nicht in die Betreuung schicken wollen.

Ein "Ruhen" des Vertrages ist nicht möglich.

Bitte sprechen Sie uns an!
Gerne können wir prüfen, ob die Betreuungszeit für Ihr Kind verlängert werden kann, so dass ausreichend Zeit zum Spielen bleibt. Hierzu ist dann eine Vertragsänderung nötig.

Bei einer Änderung Ihrer wirtschaftlichen Situation haben Sie jederzeit die Möglichkeit, eine Beitragsermäßigung zu beantragen.

Den dafür nötigen Ermäßigungsantrag finden Sie hier.

Wir prüfen Ihr Anliegen umgehend und Sie erhalten anschließend einen entsprechenden Bescheid.

Bitte geben Sie Änderungen Ihrer Adresse, Kontaktdaten oder der Besonderheiten Ihres Kindes bei Frau Niß bekannt.
Hier können Sie ebenfalls die Änderung der Abholberechtigten oder die Erlaubnis zum alleine Bewältigen des Nachhauseweges für Ihr Kind abgeben.
Wir geben die Information dann an die Gruppen weiter.

Fragen zum Vertrag beantwortet Ihnen gerne Frau Birgit Niß:
Tel.: 04103-707-289
Fax: 04103-70788289
b.niss(at)stadt.wedel.de

Schuljahr 2021/22

Entsprechend voraussagende Informationen liegen nicht vor. Leider können wir nicht voraussagen, wie die Betreuung im Schuljahr 2021/22 gestaltet wird.
Unser Ziel ist eine Schulkinderbetreuung mit so viel Normalität wie möglich!

Wir sind weiterhin bemüht, allen angemeldeten Kindern eine Betrueung anbieten zu können.

Sie füllen den Anmeldebogen aus und geben ihn bis 31. Januar 2021 im Rathaus ab. Diese finden Sie für die:

  • Albert-Schweitzer-Schule hier.
  • Altstadtschule hier.
  • Moorwegschule hier.

Gemeinsam mit den aus dem aktuellen Schuljahr weitergeführten Betreuungen erfolgt unsere Gruppeneinteilung.

Anschließend erhalten Sie im März 2021 den Betreuungsvertrag nebst Anlagen von uns zugesandt. Diesen senden Sie bitte kurzfristig unterschrieben zurück.

Im nächsten Schritt teilen wir Ihnen den Betreuungsort und die Gruppe mit. Ebenfalls erfolgt eine Information durch uns zu den Schnuppertagen und dem Start ins neue Schuljahr. Parallel dazu erhalten Sie den Kostenbescheid für die Betreuung.

Um die Anmeldung zum Mittagessen kümmern Sie sich beim jeweiligen Caterer selbst.

Gerne können Sie Ihr Kind für die Betreuung im Schuljahr 2021/22 bereits jetzt anmelden.

Die Anmeldung erfolgt mit einem Anmeldezettel, den Sie auf der Seite des jeweiligen Schul-Standortes finden.
Aufgrund der Corona-Pandemie erfolgt die Anmeldung direkt im Rathaus der Stadt Wedel, Rathausplatz 3-5, 22880 Wedel. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Niß in Zimmer 14. Gerne können Sie die vollständig ausgefüllte Anmeldung in den Briefkasten des Rathauses einwerfen.

Die Seite der Albert-Schweiter-Schule finden Sie hier.

Die Seite der Altstadtschule finden Sie hier.

Die Seite der Moorwegschule finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung noch kein Vertragsabschluss bedeutet. Die Platzzusagen erfolgen mit Zusendung des Betreuungsvertrages bis zum Schuljahresende.

Gerne können Sie Ihr Kind bereits jetzt anmelden.

Bitte geben Sie uns unbedingt Bescheid, sobald Sie wissen, welche Schule Ihr Kind besuchen wird.

Wir wünschen uns, dass im Schuljahr 2021/22 wieder reguläre Schnuppertage stattfinden können und wir nicht nur Ihr Kind, sondern auch Sie als Eltern in unseren Räumlichkeiten in der Schule begrüßen dürfen. Aktuell können wir Ihnen dies jedoch noch nicht zusichern.

Für Fragen zum Beitrag und der Ermäßigung

Frau Birgit Niß
Tel.: 04103-707-289
Fax: 04103-70788289
b.niss(at)stadt.wedel.de

Für Personalfragen und pädagogische Begleitung

Herrn Martin Heller
Tel.: 04103-707-296
Fax: 04103-70788296
m.heller(at)stadt.wedel.de

Mit freundlicher Unterstützung von...