Neue Asphalt-Deckschicht für Straße Rollberg

Stadt muss reagieren: Durch rasches Handeln will die Stadt Wedel einer nachhaltigen Schädigung der Straße Rollberg entgegenwirken und damit lange Sanierungsphasen und Ausbaugebühren für die Anwohner vermeiden. Die vorbereitenden Arbeiten haben bereits heute (Montag) begonnen und sollen bis 27. Oktober beendet sein. Ziel ist es, die Asphaltdeckschicht auf dem Abschnitt zwischen „An der Doppeleiche“ und „Mozartstraße“ zu erneuern.

in Top-News, Rathaus & Politik

Bei routinemäßigen Überprüfungen der Straße wies die Asphaltdecke so erhebliche Schäden auf, dass die Zerstörung des gesamten Straßenkörpers droht. In einem solchen Fall würden für die Sanierung lange und umfangreiche Bauarbeiten notwendig. Zudem müssten Ausbaugebühren von den Anwohnern erhoben werden.

Durch die schnelle Erneuerung der Asphaltdeckschicht kommen nun keine Ausbaugebühren auf die Anwohner zu. Die Stadt Wedel ist zudem bemüht, die Behinderungen so gering wie möglich zu halten. Dennoch sind auch bei der kurzen Baumaßnahme Beeinträchtigungen für die Anwohner nicht zu vermeiden. Die Stadt hofft auf das Verständnis und die Kooperation der Anwohner, um die Maßnahme so schnell wie möglich und für alle zufriedenstellend abschließen zu können.

Der Verkehr wird während der Bauarbeiten über die Hafenstraße, den Strandweg und die Parnaßstraße umgeleitet. Außerdem wird die Bushaltestelle „Elbstraße (Willkomm Höft)“ in die Elbstraße/Parnaßstraße verlegt.

Für die Anwohner sind zudem folgende Informationen wichtig: Grundsätzlich ist der Abschnitt des Rollberg zwischen der Straße „An der Doppeleiche“ und der „Mozartstraße“ ab Montag, 23. Oktober, 6 Uhr voll gesperrt. Die Grundstücke bleiben aber während der gesamten Zeit fußläufig erreichbar. Am 23. und 24. Oktober können bestimmte Grundstücke zudem noch in Absprache mit dem ausführenden Bauunternehmen mit Fahrzeugen erreicht werden. Mit dem Beginn der Fräßarbeiten am Mittwoch, 25. Oktober, ab 6 Uhr ist der Streckenabschnitt dann komplett gesperrt. Anwohner werden gebeten, ihre Fahrzeuge, so sie in der Zeit der Baumaßnahmen benötigt werden, außerhalb des Baubereiches abzustellen. Ein Überqueren der Fahrbahn zu Fuß oder mit Fahrzeugen ist wegen des für den Ausbau benötigten Asphaltklebers dann bis zum Abkühlen der neuen Deckschicht am Freitag, 27. Oktober, nicht mehr möglich.

Fragen zur Verkehrssituation, zum Beispiel zu Lieferverkehr und Sondertransporten, beantwortet Cornelia Wegner von der Verkehrsbehörde unter Telefon 04103/707-433.(Sven Kamin, Stadt Wedel/Michael Rahn/Kommunikateam GmbH, 16.10.2017)

Mit freundlicher Unterstützung von...