www.wedel.digital : Verwaltungs-Services online nutzen

Angebot wird weiter ausgebaut.

in Rathaus & Politik, Top-News

Das Bürgerportal SH für Wedel mit ersten digitalen Behörden-Dienstleistungen ist unter www.wedel.digital ab sofort auf dem Smartphone, dem Tablet und auf PC und Mac erreichbar. Das Angebot an Serviceleistungen wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Foto: Stadt Wedel/Kamin
Das Bürgerportal SH für Wedel mit ersten digitalen Behörden-Dienstleistungen ist unter www.wedel.digital ab sofort auf dem Smartphone, dem Tablet und auf PC und Mac erreichbar. Das Angebot an Serviceleistungen wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Foto: Stadt Wedel/Kamin

Den Gang ins Rathaus sparen und viele Services zu Hause auf dem Sofa nutzen: Die Stadt Wedel arbeitet intensiv an der und für die Digitalisierung von Bürgerservices. Als eine der Pilotkommunen in Schleswig-Holstein für das landeseinheitliche Bürgerportal SH startet die Rolandstadt unter der Internetadresse

www.wedel.digital

als eine der landesweit ersten Kommunen die Plattform für digitale Dienstleistungen. Für die Umsetzung und den Dialog mit den Kommunen ist der IT-Verbund Schleswig-Holstein (ITV.SH) zuständig. Der ITV.SH war zum 1. Januar 2019 als eine rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts vom Land Schleswig-Holstein eingerichtet worden. Der ITV.SH hat die gesetzliche Aufgabe, die Entwicklung einer gemeinsamen IT-Strategie seiner Träger, die Kommunen des Landes Schleswig –Holstein, zu fördern.

Der Start des Bürgerportals ist ein Meilenstein für die Digitalisierung von Behörden. Er schafft eine einheitliche digitale Umgebung, auf der mit der Zeit immer mehr digitalisierte Behördenservices an einem digitalen Ort angeboten werden. Zuvor konnten viele Dienstleistungen zwar auch bereits digital erledigt werden, allerdings waren sie an vielen unterschiedlichen Orten im Internet verteilt. Hier soll das Bürgerportal SH Abhilfe schaffen.

„Dass Bürgerinnen und Bürger mit dem Bürgerportal SH nun eine gemeinsame Plattform der Kommunen für Online-Dienstleistungen nutzen können, zeigt, dass das Thema Digitalisierung und Online-Dienstleistungen bei den Kommunen nicht nur angekommen ist, sondern dass Städte, Gemeinden und das Land hier an einem Strang ziehen und die Digitalisierung aktiv vorantreiben. Wedel hat in seiner Rolle als eine der Pilotkommunen mitgeholfen, durch inhaltliche Mitgestaltung den Grundstein für vernetzte digitale Behörden-Services zu legen. Zu den schon jetzt verfügbaren Online-Dienstleistungen werden jetzt nach und nach immer mehr derzeit noch analoge Anwendungen kommen, an deren digitaler Bereitstellung bereits gearbeitet wird“, sagt Jörg Amelung, der als Leiter des Fachbereiches 3 „Innerer Service“ der Stadt Wedel mit seinem Team den Start des Bürgerportals SH in Wedel vorbereitet hat.  

Insgesamt liefen die wichtigsten Arbeiten für eine weitere Digitalisierung von Verwaltungsvorgängen – abgesehen vom gut sichtbaren Bürgerportal SH – derzeit hinter den Kulissen ab: „Grundlage für jede Digitalisierung von Prozessen ist die Verfügbarkeit von Daten und Akten in digitaler Form. Deshalb wird aktuell ein digitales Document Management System schrittweise in den Fachdiensten der Wedeler Verwaltung ausgerollt. Dieses bietet dann die Schnittstellen, von denen aus die Anwendungen, die das Bürgerportal SH schon jetzt anbietet und zukünftig anbieten wird, zugreifen können“, sagt Amelung.  

 

Wachsende Service-Palette:

Beim Start werden zunächst noch relativ wenige Services auf dem Bürgerportal zu finden sein. An der Ausweitung des Angebotes wird aber kontinuierlich gearbeitet – übrigens auch mit Unterstützung aus den Fachdiensten der Wedeler Verwaltung, die zusammen mit den Programmier-Fachkräften des ITV.SH erarbeiten, welche rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen für jeden einzelnen Service notwendig sind. Ein festes Enddatum gibt es für die Digitalisierung von Verwaltungsleistungen nicht, da es sich im Grunde um eine dauerhafte Weiterentwicklung und einen stetigen weiteren Ausbau der zahlreichen, schon bestehenden Dienstleistungen handelt.

Eine Stadt wie Wedel muss bei der Digitalisierung von Verwaltungsleistungen weit mehr als 800 Prozesse und Dienstleistungen betrachten und fortentwickeln. Hierbei wird auch geprüft, ob formelle Hindernisse wie im Falle des Kirchenaustrittsgesetzes oder wirtschaftliche Missverhältnisse ein Digitalisierungsvorhaben überhaupt zulässig machen. Grundsätzlich versucht die Stadt Wedel jedoch so viel Bürgerservice wie möglich auch digital abzubilden, um Verwaltungsdienstleistungen unabhängig von Ort, Zeit und personellen Ressourcen anbieten zu können.

 

So erklärt der ITV.SH selbst die Vorteile des Bürgerportals SH:

Digitale Informations- und Serviceplattform für Kommunen

Damit die digitale Kommune der Zukunft ihre Prozesse schneller, effizienter und kundenorientierter gestalten kann, gibt es das landeseinheitliche Bürgerportal SH. Als zentrale Informations- und Serviceplattform bildet es die technische Grundlage, um kommunale Verwaltungsdienstleistungen online anzubieten – unabhängig von Ort und Öffnungszeiten. Es kann nicht nur optisch und inhaltlich flexibel gestaltet, sondern auch nahtlos in bestehende kommunale Webauftritte integriert werden.

Das Ziel: In der digitalen Kommune sollen Bürger*innen und Unternehmen Verwaltungsvorgänge online, unabhängig von Ort und Zeit und innerhalb einer zentralen Anwendung sicher und bequem erledigen können.

Der Weg: Angelegt als modulares System bildet das Bürgerportal SH die technische Grundlage für Verwaltungsdienstleistungen im Sinne des OZG und der digitalen Daseinsvorsorge – sicher, modular und optisch anpassbar.

Ihre Vorteile: Bürger:innen und Unternehmen wird der Kontakt zur Verwaltung erleichtert, Antragstellungen werden vereinfacht und Prozesse transparenter. Während Kosten und Komplexität sinken, steigt langfristig die Servicequalität.

 

Letzte Änderung: 01.03.2022

Mit freundlicher Unterstützung von...