Feuer im Reepschlägerhaus

Freiwillige Feuerwehr rettete das historische Gebäude.

in Leben in Wedel, Top-News, Freiwillige Feuerwehr

Vom Korb der Drehleiter aus gingen die Feuerwehrleute den Brand an. Foto: privat
1/3
Vom Korb der Drehleiter aus gingen die Feuerwehrleute den Brand an. Fotos: privat
Auf mehreren Quadratmetern waren die Dachlatten verkohlt.
2/3
Auf mehreren Quadratmetern waren die Dachlatten verkohlt.
Dem beherzten Eingreifen der Feuerwehrleute ist es zu verdanken, dass Schlimmeres verhütet wurde.
3/3
Dem beherzten Eingreifen der Feuerwehrleute ist es zu verdanken, dass Schlimmeres verhütet wurde.

Es könnte ein Kabelbrand gewesen sein, aber die genaue Ursache steht noch nicht fest - sicher ist hingegen, dass die Wedelerinnen und Wedeler aufatmen können, weil die Freiwillige Feuerwehr das historische Reepschlägerhaus rettete. Am Sonntagmorgen war im Dachstuhl ein Brand ausgebrochen. Der Pächter der Teestube, in der rund 25 Personen ihr leckeres Frühstück genossen, hatte die Feuerwehr selbst alarmiert.

Als die Wehr eintraf, registrierten die Kräfte offene Flammen und eine starke Rauchentwicklung. Per Drehleiter öffneten Feuerwehrleute das Dach und löschten den Brand. Während des rund zweistündigen Einsatzes blieb die B431 gesperrt. Am Dienstag haben Fachleute aus dem Rathaus den Schaden am Gebäude in Augenschein genommen, das der Stadt gehört und als Galerie und als Teestube genutzt wird. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 6.9.2021)

Mit freundlicher Unterstützung von...