Mitmachen!

100% Ehrenamt

Portrait der Freiwilligen Feuerwehr Wedel
Portrait der Freiwilligen Feuerwehr Wedel

„Was – Sie machen das nicht hauptberuflich?“ Viele Menschen glauben, dass wir, die wir innerhalb kürzester Zeit am Einsatzort sind, mit dieser Arbeit unser Geld verdienen. Dabei gibt es in ganz Schleswig-Holstein lediglich vier Berufsfeuerwehren – dafür aber 1.371 Freiwillige Feuerwehren. Dort kommen die unterschiedlichsten Menschen zusammen, um neben Familie und Erwerbstätigkeit ehrenamtlich im Notfall Hilfe zu leisten. Egal ob alt oder jung, ob Handwerk oder Industrie, Bürojob oder Studium: Jeder bringt seine Stärken und sein Wissen, seine Erfahrung und sein Können mit. Das macht uns zu einem Team, das jede Herausforderung annimmt und meistert!

Warum es uns gibt und wie wir organisiert sind

Gemäß dem Brandschutzgesetz des Landes Schleswig-Holstein hat jede Gemeinde dafür Sorge zu tragen, dass in ihrem Gebiet die Brand- und Katastrophengefahr abgewehrt wird und bei anderen Not- oder Unglücksfällen technische Hilfe geleistet werden kann. Aufgrund dieses Gesetzes ist die Stadt Wedel dazu verpflichtet, eine leistungsfähige öffentliche Feuerwehr zu unterhalten. Unser oberster Dienstherr ist unser Bürgermeister, Niels Schmidt. Die Wehrführung obliegt dem Wehrführer, der für die Organisation, die Einsatzbereitschaft und die Ausbildung verantwortlich zeichnet.

Unsere Tätigkeiten

Unsere Tätigkeiten
Unsere Tätigkeiten

Alle zwei Wochen trifft sich die gesamte Feuerwehr am Dienstag um 19:30 Uhr zum Dienstabend an der Feuerwache. Gemeinschaftlich werden Theorie und Praxis aufgefrischt, eingeübt und neues Wissen hinzugewonnen. Auch hier sind wir auf die Stärken und das Wissen aller angewiesen, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Im Team sind wir stark!

Neben Dienst- und Einsatzbetrieb gibt es regelmäßige Veranstaltungen und Events, die uns als Team weiter zusammenschweißen. So bietet uns der Förderverein der Feuerwehr die Möglichkeit, am Freitagabend kostenlos in der Badebucht ein Schwimmtraining zu absolvieren. Jährlich wird ein Skat- und Knobelabend veranstaltet und die Wehr unternimmt Ausflüge, die uns schon nach Berlin und Köln geführt haben. Kameraden finden sich zusammen, um bei den Cyclassics zu radeln, beim „Lauf zwischen den Meeren“ als Staffel anzutreten oder für ein verlängertes Wochenende mit dem Motorrad aufzubrechen. Kurzum: Die Gemeinschaft der Feuerwehr geht über den bloßen Dienst weit hinaus.

Unser Einsatzspektrum

Retten

Retten
Retten

Die Rettung von Menschen und Tieren aus Zwangslagen ist unsere wichtigste Aufgabe. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Verkehrs-, Betriebs- oder Hausunfälle, Feuer oder Unwetter handelt. Die Feuerwehr leistet stets schnell und professionell Hilfe, unabhängig von Tages- oder Nachtzeit. Um dem gerecht zu werden, sind wir bestens ausgebildet, hochmotiviert und modern ausgerüstet.

Löschen

Löschen
Löschen

Die ursprünglichste Aufgabe einer Feuerwehr – vom Brand des Mülleimers über den Dachstuhlbrand bis zum Feuer in Industrie und Gewerbe. Die Zeiten, in der ausschließlich mit Wasser gelöscht wurde, sind vorbei, wenngleich Wasser auch heute noch das meistverwendete Löschmittel ist. Daneben stehen uns Schaum, Pulver, Kohlendioxid oder spezielle Fettbrandlöscher zur Verfügung, unterstützt von modernster Technik und Ausrüstung.

Bergen

Bergen
Bergen

Die Bergung bedeutender Sachwerte ist unsere weitläufigste Aufgabe. Ein verunfalltes Fahrzeug, ein undichter Tank oder gar ein Unfall mit Gefahrgut: Die Feuerwehr kommt immer dann zum Einsatz, wenn Gefahr im Verzug und schnelle Hilfe gefordert ist.

Schützen

Schützen
Schützen

Die stetige Aufgabe. Neben den abwehrenden Maßnahmen, die erst im Schadensfall eintreten, sind wir auch vorbeugend tätig. Dazu gehören die Brandschutzerziehung an Kindergärten und Schulen, die Beratung und Schulung in Wedeler Firmen oder Sicherheitswachen bei Veranstaltungen wie dem Ochsenmarkt. Tatkräftig unterstützt werden wir dabei von unseren drei hauptamtlichen Gerätewarten.

Darf ich mitmachen?

Jugendfeuerwehr 2014
Jugendfeuerwehr 2014

Um in die Feuerwehr Wedel eintreten zu können, bedarf es keiner besonderen Voraussetzungen. Wir freuen uns über jede(n) – unabhängig von Alter, Geschlecht oder Herkunft – der/die Interesse hat, Teil unseres Teams zu werden!

Die Rahmenbedingungen:

  • Alter – Ab 18 Jahren ist der Eintritt in die aktive Feuerwehr möglich. Die Jüngeren können ab einem Alter von 12 Jahren Mitglied der Jugendfeuerwehr werden.
  • Wohnsitz – Du musst deinen ständigen Wohnsitz in Wedel haben. Einzige Ausnahme: Du bist in deinem Heimatort in der Feuerwehr aktiv und arbeitest in Wedel. Dann freuen wir uns, wenn Du uns als Gastfeuerwehrmann/-frau unterstützt.
  • Sonstiges – Körperliche und geistige Tauglichkeit für den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr sind Voraussetzung.

Neugierig geworden?

Wenn Du Interesse an einem vielseitigen Ehrenamt hast, dann schau einfach mal in der Feuerwache in der Schulauer Str. 101 vorbei. Oder schreib eine E-Mail an mitmachen(at)feuerwehr-wedel.de. Gerne beantworten wir alle Deine Fragen. Wir freuen uns auf Dich – wir wollen Dich!