Kostenlos naschen - Übersichtskarte zu den städtischen Obstbäumen

Aktion im Rahmen von "Wedel is(s)t regional!". Autal ist gutes Ernterevier.

Leckere Früchte direkt vor der Haustür pflücken, ist hier gern gesehen – zumindest bei den städtischen Obst- und Nussbäumen, Beerensträuchern und Esskastanien. Deshalb hat die Stadt Wedel eine Übersichtskarte aller städtischen Obstbäume erstellen lassen, welche selbst abgeerntet werden dürfen. Die Karte gibt es hier.

Die Karte enthält ein Verzeichnis darüber, welche Arten von Obstbäumen und –sträuchern in Wedel zu finden sind. Die Standorte der rund 100 städtischen Bäume mit den schmackhaften Früchten sind auf der Karte mit Hilfe kleiner Symbole, die die Frucht des jeweiligen Baumes darstellen, gekennzeichnet. Zu den Früchten, die geerntet werden können, gehören verschiedene Obst- und Beerensorten, sowie Esskastanien und Walnüsse. Viele der benannten Bäume und Sträucher liegen im Bereich des Autals entlang der Kleingärten sowie im Steinweg, der Bäckerstraße und Ernst-Barlach-Straße, am Marinedamm und am Jörg-Balack-Weg.

Die Stadt Wedel wünscht allen Pflückerinnen und Pflückern viel Genuss mit den gesammelten Früchten und bittet lediglich um Achtsamkeit beim Abernten der städtischen Bäume, damit beim Pflücken keine Äste beschädigt werden, und um ein wenig Rücksicht auf Nachpflückende, damit diese sich auch noch über die ein oder andere Frucht freuen können. Außerdem gilt der Hinweis, dass es sich bei den auf der Karte aufgeführten Bäumen, teilweise um junge Bäume handelt, deren Ertrag derzeit noch etwas  geringer ausfallen könnte. Wer sich selbst eine Leiter mitbringen möchte, für den gilt: „Pflücken auf eigene Gefahr“. 

Wedels leckere Landkarte zeigt die besten Ernteplätze.
Wedels leckere Landkarte zeigt die besten Ernteplätze.

Mit freundlicher Unterstützung von...